Ihr Weg zur kirchlichen Hochzeit

Im Traugespräch werden Zeit und Ort fixiert und Ihre Wünsche und Ideen zum Beispiel punkto Motto, Mitwirkung des Ehepaars oder der Gäste, Musik etc. besprochen. Im Rahmen des reformierten Traugottesdienstes besteht Spielraum für Ihre persönlichen Wünsche.

An der Trauung selbst können Sie sich dann zurücklehnen und geniessen! Sie stehen zwar im Mittelpunkt der Feier, aber Sie dürfen vor allem empfangen: Ihren Trauspruch, Ihre Trauurkunde oder die Traubibel und den Segen für Ihren gemeinsamen Lebensweg.

Das Zivilstandsamt arbeitet für die Trauung mit Paragraphen und amtlichen Papieren. Es gibt aber noch mehr als das, was wir greifen können mit unseren Händen und begreifen können mit unserem Kopf. Beim Heiraten in der Kirche (und nur hier) erhalten Sie mit dem Segen Ihr ganz persönliches, unvergängliches Hochzeitsgeschenk für Ihr Herz und für Ihre Seele.

Matthäus Altstadt

Aline Kellenberger Pfarrerin

Weinbergli

Silvia Olbrich Pfarrerin

Lukas

Verena Sollberger Pfarrerin

Lukas

Susanna Klöti Pfarrerin
1.+2. Oberstufe
Konfirmanden:innen

Weiterführende Links

Gut zu Wissen