Agenda

Kirchgemeinde Finders

Bitte geben Sie Ihre Gemeinde an.

 

Kirchgemeinden

Das kirchliche Leben der Evangelisch-Reformierten Kirche findet in den zehn Kirchgemeinden statt. Zu den Kirchgemeinden gelangen Sie durch anklicken der Orte auf der Karte. Die Kirchgemeinde Luzern setzt sich aus acht Teilkirchgemeinden aus der Stadt Luzern und der Agglomeration zusammen.

 

Zurich Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Url Kanton Kanton Bern Nidwalden Obwalden (OW) OW Schwyz Zug Solothurn Aargau Pfaffnau Reiden Nebikon Triengen Beromnster Zell Willisau Luthern Entlebuch Schpfheim Escholzmatt Sörenberg Ruswil Sursee Nottwil Sempach Hochdorf Hitzkirch Aesch Horw Meggen Adligenswil Udligenswil Reiden Dagmersellen Willisau-Hüswil Wolhusen Escholzmatt Sursee Hochdorf Kirchgemeinde Luzern Meggen- Adligenswil- Udligenswil Horw
Kirchgemeinde Luzern Zurück Rigi-Südseite Malters Kriens Littau-Reussbühl StadtLuzern Emmen- Rothenburg Buchrain-Root Ebikon

Ausstellung in Sempach: Kirche im Dialog - abgesagt aufgrund Corona

10.
März

Ausstellung in Sempach: Kirche im Dialog - abgesagt aufgrund Corona

Von Mittwoch, 10. März 2021, 17:00 Uhr

bis Mittwoch, 10. März 2021, 19:00 Uhr

Kirchenzentrum Sempach

Im Dialog geht es um das künftige Zusammenleben und was Kirche gesellschaftlich leisten soll. Themen sind beispielsweise die Lebenslagen, wie Taufe, Konfirmation, Hochzeit und Abschiedsfeiern ausgestaltet werden können. Oder was es braucht und was gewünscht ist, damit sich wieder mehr Mitglieder kirchlich engagieren. Auch Bildungs-, Unterrichts- und Jugendangebote sind zu diskutieren. Die Corona-Krise bedingt zudem alternative kirchliche Formen und wird das Zusammenleben verändern. 

Analoge Ausstellung ergänzend zur E-Grossgruppenkonferenz - abgesagt
Zusätzlich zur elektronischen E-Grossgruppenkonferenz vom 27. Februar 2021 war kurz darauf eine analoge Ausstellung in Sempach geplant. Das Veranstaltungsverbot gilt vorerst bis Ende Februar 2021. Leider muss die Ausstellung aufgrund der Corona-Situation abgesagt werden, da nicht klar ist, wie lange dieses Veranstaltungsverbot gelten wird.