Kirche im Kleinen

Glaube auf Augenhöhe: Austauschs- und Gesprächsgruppen


In persönlichen Beziehungen "Kirche" erfahren, spirituelle Werte erkunden, formen und festigen und den "Glauben" (was immer das auch ist) wachsen bzw. sich entwickeln lassen.

"Kirche" erwächst aus unseren Beziehungen. Aus echten Beziehungen in Familie, Verwandtschaft und unter Freunden und Freundinnen. Nichts anderes hat Jesus gemeint mit seinem bekannten Ausspruch: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen" (Mt 18,20).

Lust auf Abenteuer?

Was aber heisst das konkret? Wann und wie bringen wir das gemeinsame Fragen nach dem Ganzen, nach der höheren Dimension, nach Gott (wieder) in unsere Beziehungen? Und zwar ohne, dass es irgendwie "peinlich" ist. Ganz ernst und unverstellt. Wo wir gerade stehen. Wie wir sind. Auf Augenhöhe eben.

Jeder und jede von uns lebt das selbst in seinen und ihren Beziehungen. Das nimmt uns keine Kirchgemeinde, kein Glaubenszirkel, keine Institution ab. Aber wir können in kleinen Gruppen diese persönliche Lebensaufgabe ein Stück weit vorbereiten, unseren je eigenen Zugang zum Glauben reflektieren und Erfahrungen austauschen. Sich selbst und andere besser zu verstehen, ist ein wichtiger Schlüssel. Das hilft, auch auf der Glaubensebene authentisch mit anderen in Kontakt zu kommen.

Eine solche kleine Begegnungs- und Austauschgruppe trifft sich bereits seit Längerem regelmässig in Luzern. Inzwischen gibt es auch schon zwei Gruppen bei uns in Malters. Sie sind gerne eingeladen, dazuzustossen. 

 


Aus der Presse:

Artikel im Kirchenboten Februar 2022 Artikel im Kirchenboten Februar 2022
Artikel im Kirchenboten März 2022 Artikel im Kirchenboten März 2022


Buchtipps:

  • Marion Küstenmacher u.a., Gott 9.0. Wie unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird, Gütersloh 2010.
  • Marion Küstenmacher, Integrales Christentum. Einübung in eine neue spirituelle Intelligenz. Mit 135 praktischen Übungen, Gütersloh 2018.
  • Tilmann Haberer, Von der Anmut der Welt. Entwurf eine integralen Theologie, Gütersloh 2021.

Ansprechperson

Maximilian Paulin

Pfarrer