Kirchgemeinde Finders

Bitte geben Sie Ihre Gemeinde an.

 

Kirchgemeinden

Das kirchliche Leben der Evangelisch-Reformierten Kirche findet in den zehn Kirchgemeinden statt. Zu den Kirchgemeinden gelangen Sie durch anklicken der Orte auf der Karte. Die Kirchgemeinde Luzern setzt sich aus acht Teilkirchgemeinden aus der Stadt Luzern und der Agglomeration zusammen.

 

Zurich Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Url Kanton Kanton Bern Nidwalden Obwalden (OW) OW Schwyz Zug Solothurn Aargau Pfaffnau Reiden Nebikon Triengen Beromnster Zell Willisau Luthern Entlebuch Schpfheim Escholzmatt Sörenberg Ruswil Sursee Nottwil Sempach Hochdorf Hitzkirch Aesch Horw Meggen Adligenswil Udligenswil Reiden Dagmersellen Willisau-Hüswil Wolhusen Escholzmatt Sursee Hochdorf Kirchgemeinde Luzern Rigi- Südseite Meggen- Adligenswil- Udligenswil Horw
Kirchgemeinde Luzern Zurück Rigi-Südseite Malters Kriens Littau-Reussbühl StadtLuzern Emmen- Rothenburg Buchrain-Root Ebikon

Interview

06. Juni 2018

Seit etwa 4 Jahren bieten wir eine Kinderbetreuung (Kinderstunde) während der Gottesdienste an. Alexa Bundi, Schülerin an der Kantonsschule Seetal, 17 Jahre alt, gehört von Beginn an zum Team.

Wie bist du zur Kinderbetreuung gekommen?

Ich bin nach der Konfirmation von Pfarrerin Blum angefragt worden, ob ich bereit wäre, noch weiter Sonntagsmorgens zur Kirche zu kommen, um Kinder während des Gottesdienstes zu betreuen.

Warst du damals die einzige?

Im ersten Team waren wir drei Konfirmandinnen und eine Erwachsene.

Und du bist jetzt immer noch dabei - seit vier Jahren fast. Ist es dir nicht langweilig geworden?

Nein, ich komme immer noch sehr gern! Und es ist ja nicht jeden Sonntag, weil wir immer noch ein Team haben und uns die Gottesdienste aufteilen können.

Macht ihr noch etwas ausser der reinen Betreuung bzw. Aufsicht, während die Eltern in der Kirche sind?

Zuerst zünden wir eine Kerze an, dann lesen wir eine Geschichte vor. Wir nehmen dazu oft die Kinderbibel mit den Bildern von Kees de Kort. Dann können die Kinder selber aussuchen, ob sie etwas malen wollen oder etwas basteln; oder sie suchen sich etwas aus dem grossen Spielsachenvorrat aus.

Wie alt sind die Kinder, die kommen?

Manchmal, z.B. bei Gottesdiensten mit Taufe, ist es ganz gemischt, da ist auch manchmal der Täufling, oft mit Vater oder Mutter dabei. Ansonsten gibt es seit langem einen festen Stamm von zwei Kindern im Vorschul- und Primarschulalter. Ganz selten sind es so viele Kinder, dass es fast zu viel für eine Betreuerin wird.

Glaubst du, dass du von dieser Aufgabe profitiert hast?

Ich hatte vorher schon Erfahrungen, als ich auf Nachbarskinder aufgepasst habe und konnte den Umgang mit Kindern dann vertiefen. Und seit etwa drei Jahren habe ich auch noch Verantwortung in einer Kindergruppe beim Geräteturnen. Und es gibt natürlich auch eine kleine Entschädigung dafür …

Hast du schon Vorstellungen für Deine Zukunft? Zunächst werde ich meine Matura machen; und dann weiss ich noch nichts Genaues, aber eine Idee wäre eine Ausbildung zur Flight-Attendent zu machen, früher nannte man das Stewardess. Und dann denke ich noch darüber nach, Physiotherapie zu studieren. Beide Ausbildungen haben ja etwas mit Menschen zu tun, ich schätze den Kontakt mit Menschen sehr.

Gibt es sonst noch Hobbies, die du ausübst?

Ich spiele noch Klavier, fahre im Winter Snowboard, und wie gesagt seit 10 Jahren bin ich beim Geräteturnen dabei.

Was kann man bei unserem Angebot noch verbessern?

Es ist einfach schade, dass nicht mehr Eltern das Angebot annehmen. Vielleicht ist es nicht bekannt genug und die Eltern können sich unter „Kinderstunde“ nichts vorstellen.

Dann könnte das Interview ja dazu beigetragen haben, den Bekanntheitsgrad unseres Angebotes zu verbessern …

Das Interview führte Christoph Thiel