Kirchgemeinde Finders

Bitte geben Sie Ihre Gemeinde an.

 

Kirchgemeinden

Das kirchliche Leben der Evangelisch-Reformierten Kirche findet in den zehn Kirchgemeinden statt. Zu den Kirchgemeinden gelangen Sie durch anklicken der Orte auf der Karte. Die Kirchgemeinde Luzern setzt sich aus acht Teilkirchgemeinden aus der Stadt Luzern und der Agglomeration zusammen.

 

Zurich Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Url Kanton Kanton Bern Nidwalden Obwalden (OW) OW Schwyz Zug Solothurn Aargau Pfaffnau Reiden Nebikon Triengen Beromnster Zell Willisau Luthern Entlebuch Schpfheim Escholzmatt Sörenberg Ruswil Sursee Nottwil Sempach Hochdorf Hitzkirch Aesch Horw Meggen Adligenswil Udligenswil Reiden Dagmersellen Willisau-Hüswil Wolhusen Escholzmatt Sursee Hochdorf Kirchgemeinde Luzern Rigi- Südseite Meggen- Adligenswil- Udligenswil Horw
Kirchgemeinde Luzern Zurück Rigi-Südseite Malters Kriens Littau-Reussbühl StadtLuzern Emmen- Rothenburg Buchrain-Root Ebikon

Graffiti-Workshop in Beromünster

31. Mai 2018

Es ist schon fast eine Tradition, dass wir mit unseren Präparanden nach Beromünster ins Lager fahren, kurz bevor das Konfirmandenjahr beginnt. Haus und Gelände sind grosszügig und bestens geeignet dafür, etwas gemeinsam zu erarbeiten; dazwischen gibt es immer wieder ausreichend Gelegenheit, die zahlreichen Angebote für Jugendliche im Haus zu nutzen: Kegelbahn, Billard, Stelzen, Einräder, Snakeboards, Fussball oder Töggelichaschte. Auch in diesem Jahr war übrigens niemand in der Lage, beim Tischfussball den Pfarrer zu schlagen …

Die Gruppe hatte sich beim Vorbereitungstreffen gewünscht, Graffitis zu erarbeiten. Wieder konnte der Künstler „Rayo Fernandez“ aus Luzern für einen Graffiti-Workshop gewonnen werden. Nach einer kurzen geschichtlichen Einführung und Demonstration der verschiedenen Spraytechniken machten sich die 23 Teilnehmer/innen an die Arbeit. Zunächst wurde aus Bibelsprüchen, Bonhoeffer-Sprüchen oder modernen Fassungen der 10 Gebote ein inspirierender Text gewählt, dann ging es an die Entwürfe. Nach dem „O.k.“ des Künstlers ging es nach draussen, wo sich die Regenwolken meistens rechtzeitig verzogen hatten, wenn mit den Dosen gearbeitet wurde.

Eine Konfirmandin hatte sich entschieden, statt mit der Spraydose mit dem Buntstift zu schaffen. So entstand ein schönes Taufbuch mit 47 Seiten für den Täufling im Präparandengottesdienst. Dabei halfen ihr die beiden weiblichen Betreuerinnen Pia Schläfli und Luzia Weller. Pfarrer Christoph Thiel