Kirchgemeinde Finders

Bitte geben Sie Ihre Gemeinde an.

 

Kirchgemeinden

Das kirchliche Leben der Evangelisch-Reformierten Kirche findet in den zehn Kirchgemeinden statt. Zu den Kirchgemeinden gelangen Sie durch anklicken der Orte auf der Karte. Die Kirchgemeinde Luzern setzt sich aus acht Teilkirchgemeinden aus der Stadt Luzern und der Agglomeration zusammen.

 

Zurich Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Url Kanton Kanton Bern Nidwalden Obwalden (OW) OW Schwyz Zug Solothurn Aargau Pfaffnau Reiden Nebikon Triengen Beromnster Zell Willisau Luthern Entlebuch Schpfheim Escholzmatt Sörenberg Ruswil Sursee Nottwil Sempach Hochdorf Hitzkirch Aesch Horw Meggen Adligenswil Udligenswil Reiden Dagmersellen Willisau-Hüswil Wolhusen Escholzmatt Sursee Hochdorf Kirchgemeinde Luzern Rigi- Südseite Meggen- Adligenswil- Udligenswil Horw
Kirchgemeinde Luzern Zurück Rigi-Südseite Malters Kriens Littau-Reussbühl StadtLuzern Emmen- Rothenburg Buchrain-Root Ebikon

Ein Jahr Besuchs-Team

01. Oktober 2019

Haben Sie in diesem Jahr den 70., 75. oder 80. Geburtstag gefeiert? Oder sind Sie 85 oder älter geworden? Dann haben Sie hoffentlich von uns eine Geburtstagskarte erhalten. Und nach Ihrem Wiegenfest hat sich jemand aus unserem Besuchs-Team bei Ihnen gemeldet und Ihnen im Namen unserer Kirchgemeinde ein Geschenk überbracht. Als zuständige Pfarrerin habe ich diese schöne Tradition wiederaufleben lassen und bin den Freiwilligen, die sich seit einem Jahr engagiert dafür einsetzen, zu grossem Dank verpflichtet. Ihr seid ein tolles Team und es ist wunderbar, dass ihr einen Teil eurer freien Zeit verschenkt!

Da dies in der heutigen Zeit alles andere als selbstverständlich ist, wollte ich von den Besuchenden wissen, warum sie sich für unsere Jubilarinnen und Jubilare engagieren.

«Weil ich so mit Menschen in meinem Alter Gespräche führen kann. Dadurch lerne ich Leute kennen, die meistens wie ich aus anderen Gegenden der Schweiz ins Luzerner Seetal gekommen sind.»

«Weil wir Zeit haben und mit den Besuchen den Jubilaren eine Freude machen und uns mit ihnen über Interessante Themen austauschen können.»

«Ich liebe den Kontakt zu den Mitmenschen, bestehende Kontakte pflegen und neue knüpfen. Mich mit Leuten zu unterhalten über Gott und die Welt. Es ist spannend zu erfahren, was unsere Generation bewegte und heute im Seniorenalter bewegt.»

«Weil mir der Austausch mit Menschen Freude bereitet. Gerade ältere Menschen sind oft einsam und freuen sich sehr über einen Besuch. Die Gespräche sind interessant und es motiviert mich immer wieder von Neuem, wenn ich dankbar verabschiedet werde.»

«Ich engagiere mich, weil mir die Besuche und Gespräche bei älteren Menschen zeigen, dass ich Ihnen damit Freude bereiten kann.»

«Weil diese Tätigkeit etwas Neues für mich bedeutet und ich herausfinden wollte, wie ich mich mit bereits bekannten und noch unbekannten Jubilaren unterhalten kann.»

«Ich engagiere mich krankheitsbedingt etwas weniger und kann nur einige Besuche übernehmen. Mache dies aber sehr gerne.»

«Wir engagieren uns, weil wir gern Kontakt zu anderen Menschen haben und gerne mit ihnen ins Gespräch kommen.»

«Weil ich ihnen eine Freude machen möchte, wenn sie Geburtstag haben. Ausserdem lerne ich gerne neue Leute kennen, und die dadurch entstandenen herzwärmenden Begegnungen sind unbezahlbar.»

«Ich finde es faszinierend, mit den Jubilaren ins Gespräch zu kommen und von Ihrem Leben hören zu dürfen. Ich freue mich, wenn ich mit meinem Besuch Freude bereiten darf.»

«Weil ich gerne mit lebenserfahrenen Menschen diskutiere. Ein weiterer Grund ist der Kontakt zu unterschiedlichen Menschen, welche in ihrem Leben auf allen Ebenen im Tagesablauf sowohl Schönes wie auch weniger Schönes erlebt haben.»

«Meinem Gegenüber Zeit zu schenken macht mich glücklich und zufrieden.»

Auf die Frage, was sie im vergangenen Jahr besonders gefreut habe, antworteten die Besucherinnen und Besucher unisono: «Die Offenheit, Gastfreundschaft und Dankbarkeit, die wir erfahren durften!» Pfarrerin Lilli Hochuli

 

 

Foto: Gerhard Estermann

Sitzend: Lilli Hochuli, Erika Oetterli, Theres Flück, Karin Affolter, Katharina Metz.

Stehend: Karin Wedekind, Jean Soguel, Lisbeth und Hansjörg Leutwiler, Marlies Estermann, Armin Rüedlinger, Heidi Lüthi, Heinz Burri.

Es fehlen Hildegard Egli und Kurt Oetterli.