Kirchgemeinde Finders

Bitte geben Sie Ihre Gemeinde an.

 

Kirchgemeinden

Das kirchliche Leben der Evangelisch-Reformierten Kirche findet in den zehn Kirchgemeinden statt. Zu den Kirchgemeinden gelangen Sie durch anklicken der Orte auf der Karte. Die Kirchgemeinde Luzern setzt sich aus acht Teilkirchgemeinden aus der Stadt Luzern und der Agglomeration zusammen.

 

Zurich Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Url Kanton Kanton Bern Nidwalden Obwalden (OW) OW Schwyz Zug Solothurn Aargau Pfaffnau Reiden Nebikon Triengen Beromnster Zell Willisau Luthern Entlebuch Schpfheim Escholzmatt Sörenberg Ruswil Sursee Nottwil Sempach Hochdorf Hitzkirch Aesch Horw Meggen Adligenswil Udligenswil Reiden Dagmersellen Willisau-Hüswil Wolhusen Escholzmatt Sursee Hochdorf Kirchgemeinde Luzern Kirchgemeinde Luzern Meggen- Adligenswil- Udligenswil Horw
Kirchgemeinde Luzern Zurück Rigi-Südseite Malters Kriens Littau-Reussbühl StadtLuzern Emmen- Rothenburg Buchrain-Root Ebikon

60plus Filmnachmittag «Sein letztes Rennen»

25.
Jan

60plus Filmnachmittag «Sein letztes Rennen»

Freitag, 25. Januar 2019
14:30 bis 16:00 Uhr

Reformierte Kirche Meggen

1956 wurde Paul Averhoff – gespielt von Dieter Hallervorden in einer Glanzrolle – zur Legende, als er bei den Olympischen Spielen in Melbourne beim Marathon Gold holte. Und heute im Alter von 83 Jahren fühlt er sich immer noch fit und unternehmungslustig. Doch seine Frau Margot – ist in letzter Zeit wiederholt gestürzt, ihr wird es im eigenen Haus zu viel. Nach vielen glücklichen Jahren müssen sie aus dem vertrauten Zuhause ins Heim umziehen, wo sich vor allem Paul wie scheintot vorkommt. Ausser fromme Lieder singen und Kastanienmännchen zu basteln, passiert für ihn hier nichts. Um der Tristesse zu entkommen, beginnt der ehemalige Olympiasieger mit Lauftraining. Gegen alle Widerstände will er nochmals am Berlin-Marathon teilnehmen.

Geniessen Sie diesen unterhaltsamen und berührenden Film an unserem 60plus Nachmittag. Sie sind herzlich eingeladen. Im Anschluss servieren wir Ihnen ein Kafi und ein Dessert.

Der Anlass ist kostenlos und auch für Nichtreformierte offen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Petra Müller, Sozialdiakonie 60plus