Kirchgemeinde Finders

Bitte geben Sie Ihre Gemeinde an.

 

Kirchgemeinden

Das kirchliche Leben der Evangelisch-Reformierten Kirche findet in den zehn Kirchgemeinden statt. Zu den Kirchgemeinden gelangen Sie durch anklicken der Orte auf der Karte. Die Kirchgemeinde Luzern setzt sich aus acht Teilkirchgemeinden aus der Stadt Luzern und der Agglomeration zusammen.

 

Zurich Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Kanton Url Kanton Kanton Bern Nidwalden Obwalden (OW) OW Schwyz Zug Solothurn Aargau Pfaffnau Reiden Nebikon Triengen Beromnster Zell Willisau Luthern Entlebuch Schpfheim Escholzmatt Sörenberg Ruswil Sursee Nottwil Sempach Hochdorf Hitzkirch Aesch Horw Meggen Adligenswil Udligenswil Reiden Dagmersellen Willisau-Hüswil Wolhusen Escholzmatt Sursee Hochdorf Kirchgemeinde Luzern Kirchgemeinde Luzern Meggen- Adligenswil- Udligenswil Horw
Kirchgemeinde Luzern Zurück Rigi-Südseite Malters Kriens Littau-Reussbühl StadtLuzern Emmen- Rothenburg Buchrain-Root Ebikon

Abstimmungsergebnis

Die landeskirchliche Volksabstimmung zum Personalgesetz hat am 9. Dezember 2018 stattgefunden, weil das Referendum ergriffen wurde. Beim Referendum ging es einzig um die Frage, wer für die Anstellung und Entlassung von Pfarrpersonen zuständig ist. Die Reformierten den Kantons Luzern haben dem Kirchlichen Personalgesetz zugestimmt. Das Personalgesetz soll per Anfang 2019 in Kraft treten.

Medienmitteilung Reformierte stimmen dem Personalgesetz zu vom 9. Dezember 2018

Erwahrungstabelle mit den Resultaten nach Kirch- und Teilkirchgemeinden vom 9. Dezember 2018

Einladung für die Medienkonferenz vom 3. Dezember 2018

 

Mitteilungen und Dokumente von der Erwahrung des Referendums bis zur Abstimmung:

Die Abstimmungsunterlagen zum Kirchlichen Personalgesetz werden in der Woche vom 12. November 2018 per Post an alle Stimmberechtigten der Evangelisch-Reformierten Kirche Kanton Luzern zugestellt. Mit dem Versand der Abstimmungsunterlagen hat der Synodalrat die Vorlage zusammen mit der Abstimmungsbroschüre vorgestellt an der Medienkonferenz und seine Haltung für ein JA zum Personalgesetz erläutert.

 

Abstimmungsbroschüre zum Kirchlichen Personalgesetz vom 9. Dezember 2018

Medienmitteilung zur Haltung des Synodalrats zum Personalgesetz vom 12. November 2018

Präsentation der Medienkonferenz vom 12. November 2018

Einladung für die Medienkonferenz vom 12. November 2018

Die Synode der Reformierten Kirche des Kantons Luzern hat das Referendum zum Personalgesetz am 22. August 2018 erwahrt und damit die Gültigkeit des Zustandekommens festgestellt. Die Abstimmung findet am 9. Dezember 2018 statt. Alle Details zur Erwahrung sind in der Medienmitteilung zusammengefasst.

Medienmitteilung zur Erwahrung des Referendums vom 23. August 2018

 

Mitteilungen und Dokumente seit dem Inkrafttreten der Kirchenverfassung bis zur Erwahrung des Referendums zum Personalgesetz:

Ende Mai 2018 verabschiedete die Synode das Personalgesetz für die Mitarbeitenden in den Kirchgemeinden und in der landeskirchlichen Organisation. Ein privates Komitee hat das Referendum gegen das Personalgesetz ergriffen. In diesem Zusammenhang wurde bei Rechtsanwalt Dr. Ueli Friederich eine rechtliche Beurteilung zu Fragen der Zulässigkeit von Interventionen der Kirchenvorstände, Kirchenpflegen und Pfarrpersonen im Referendumsverfahren eingeholt.

Begleitbrief des Synodalrats zum Engagement kirchlicher Behörden und Pfarrpersonen zum Memorandum vom 14. Juni 2018

Memorandum von Rechtsanwalt Dr. Ueli Friedrich zum Engagement vom 11. Juni 2018

In der ersten Lesung wurden auf einzelne Paragraphen Änderungsanträge, Fragen und Anliegen angebracht. Der Synodalrat hat in der Folge die in der ersten Lesung von der Synode beschlossenen Änderungsanträge sowie Fragen und Anliegen für die zweite Lesung am 30. Mai 2018 aufgenommen, überarbeitet, beraten und Stellung genommen. An der geheimen Schlussabstimmung wurde das Personalgesetz mit 35 Ja-Stimmen zu 15 Nein-Stimmen angenommen.

Bericht und Antrag des Synodalrats für die zweite Lesung vom 25. April 2018

Personalgesetz für den 30. Mai 2018

Personalverordnung für den 30. Mai 2018 (Anhang I)

Personalverordnung für den 30. Mai 2018 (Anhang II)

Personalverordnung für den 30. Mai 2018 (Anhang III)

Tischvorlage zur Ergänzung der Personalverordnung 30. Mai 2018

Die Synode hat am 14. März 2018 im Rahmen einer ausserordentlichen Sitzung den Entwurf des neuen Personalgesetzes in der ersten Lesung behandelt. Der Gesetzesentwurf wurde in der ersten Lesung von der Synode mit 45 Ja-Stimmen zu 3 Nein-Stimmen angenommen und für die zweite Lesung verabschiedet.

Bericht und Antrag des Synodalrats für die erste Lesung vom 13. Dezember 2017

Personalgesetz für den 14. März 2018

Personalverordnung für den 14. März 2018

Personalverordnung für den 14. März 2018 (Anhang I)

Personalverordnung für den 14. März 2018 (Anhang II)

Personalverordnung für den 14. März 2018 (Anhang III)

Genehmigtes Protokoll der Synode vom 14. März 2018

Die Reformierte Kirche informierte an der Medienkonferenz über die seit 1. Januar 2017 in Kraft getretene Kirchenverfassung und der damit zusammenhängenden Umsetzung eines einheitlichen Personalgesetzes für alle Mitarbeitenden.

Medienmitteilung zur Schaffung eines neuen Personalgesetzes vom 9. Januar 2018

Einladung zur Medienkonferenz vom 20. Dezember 2017

Der Synodalrat hat beschlossen, zum Erlass des landeskirchlichen Personalgesetzes ein Vernehmlassungsverfahren durchzuführen. Die Vernehmlassungsunterlagen wurden im August 2017 mit den nachfolgenden Unterlagen versendet.

Einladungsschreiben des Synodalrats zur Vernehmlassung vom 24. August 2017

Erläuterungen zum Entwurf des Personalgesetzes vom 8. August 2017

Entwurf Personalgesetz für die Vernehmlassung ab dem 24. August 2017

Fragebogen zum Entwurf des Personalgesetzes vom 24. August 2017

Am 6. Dezember 2015 haben die Stimmenden die neue Verfassung der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern (Kirchenverfassung) mit 96 Prozent angenommen. Seit 1. Januar 2017 ist die neue Kirchenverfassung in Kraft.

Verfassung der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern vom 6. Dezember 2015 (Stand: 1. Januar 2017)