KONFIRMATIONEN 2021

Alles mit Liebe tun

Mit den Gottesdiensten zur Konfirmation hatten wir auch in diesem Jahr gewartet, bis Familienfeiern und Restaurantbesuche möglich waren. Gleichsam als Entschädigung für die lange Wartezeit präsentierte sich das Wetter in den drei Feiern Ende Juni und Ende August wenigstens festgerecht sonnig – und alle, die wollten, durften nun auch mitfeiern. Die Predigt bezog sich auf das Hohelied des Apostels Paulus und kulminierte im Rat, alles im Leben mit Liebe zu tun. Die Jugendlichen hatten selbst Geschichten aus ihrer Kindheit beigesteuert, die auf ganz unterschiedliche Art kindliche Begeisterung ausdrückten. Dieses gelte es mit in das Erwachsenenleben hinüberzuretten.

Als Geschenk zum Abschied gab es von der Kirchgemeinde entweder die traditionellen Konfirmationsposter oder, in diesem Jahr zum ersten Mal, junge Bäumchen zum Einpflanzen zu Hause. Ein zukunftsweisendes Zeichen in einer sich verändernden Welt voller Herausforderungen.

Christoph Thiel